Citizen Industries

AHU-Komponentenvielfalt reduzieren, Energieeffizienz steigern

KUNDE

Citizen Industries (Ahmedabad, Indien)

HERAUSFORDERUNG

  • Ventilatorräder für AHU-Einbauventilatoren
  • Erhöhte Energieeffizienz

LÖSUNG

Umstellung aller Ventilatorräder in AHUs auf punker Dclassic

ERGEBNIS

  • Reduzierung der Lüfterradvielfalt um 90%.
  • Wirkungsgrad der Lüfterräder für AHUs um 5% gesteigert

Projektüberblick

Citizen Industries ist ein führender Hersteller von Klimageräten (AHU), Laboreinrichtungen und Biotech-Geräten in Indien. Im Jahr 2016 half punker Citizen durch den Umstieg auf die Punker D-Serie, die Anzahl der verschiedenen Ventilatorräder in den einzelnen AHUs um 90% auf nur 19 zu reduzieren.

Die Rationalisierung der Vielzahl der in ihren Anlagen verwendeten Komponenten hat unseren Kunden Zeit und Geld gespart und gleichzeitig die Effizienz der Citizen Air Handling Units weiter erhöht – was wiederum den Endkunden hilft, Betriebskosten zu sparen.

Unser Kunde

Citizen Industries wurde 1987 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Navrangpura, Ahmedabad. Das Unternehmen ist ein führender Hersteller von Air Handling Units (AHU), Laboreinrichtungen und Biotech-Geräten in Indien. Sie bedienen namhafte staatliche, öffentliche oder private Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Landwirtschaft, Bildung, Nahrungsmittel & Getränke, Gesundheitswesen, Pharmazie, Mineralölindustrie oder Textil und Bekleidung. Citizen Industries legt großen Wert auf energie-effiziente, wartungsarme und zuverlässige Klima- und Lüftungsanlagen.

Herausforderung

Citizen Industries und punker arbeiten seit mehr als 20 Jahren bei der Auswahl der optimalen Lüfterräder für jedes der zahlreichen AHU-Projekte von Citizen eng zusammen und strebten stets nach maximaler Energieeffizienz. Dies führte zu einer großen Produktvielfalt, da für jedes Projekt die optimale Lüfterradausführung bezüglich Breite, Nabe, Bohrung und Einströmdüse gewählt wurde. Insgesamt lieferte punker 205 verschiedene Varianten der Baureihen HLS 70, HLR 70 und R63D2 sowie weitere 69 Einströmdüsen. Der administrative Aufwand für Produktzeichnungen und technische Dokumentationen sowie die Produktions- und Transportzeiten wuchsen mit der Anzahl der verschiedenen Artikel.

Citizen Industries begann, die Möglichkeit zu prüfen, eigene Ventilatoren zu bauen, anstatt sie von Lieferanten zu beziehen. Das Ziel war die Entwicklung eines hocheffizienten Plug Fans (Einbauventilator), der in jedes zukünftige AHU-Projekt integriert werden kann, unabhängig vom konkret erforderlichen Volumenstrom und Druckerhöhung.

  • Ventilatorräder für neue AHU-Plug Fans
  • Steigerung des Gesamtwirkungsgrades des Systems
  • Reduzierung der Gesamtdurchlaufzeit

Lösung

Mit der damals neu eingeführten Lüfterradserie Dclassic konnte punker diese Herausforderung meistern. Dclassic ist eine hoch standardisierte Baureihe, die speziell für den Einsatz in Plug- und Plenum-Ventilatoren für Lüftungs- und Klimaanlagen entwickelt wurde. Der statische Wirkungsgrad von 75% ist perfekt geeignet, um die Energieeffizienzanforderungen unserer Kunden zu (über-)treffen. Dclassic arbeitet am besten in einem Druckbereich von 1.500-2.500 Pa und ist in einem Durchmesserbereich von 225 – 1000 mm erhältlich. Die geschweißte Stahlkonstruktion mit einer maximalen Umlaufgeschwindigkeit von 75 m/s ist standardmäßig pulverbeschichtet. Das bewährte Taperlock-Nabensystem macht die Baureihe kompatibel mit allen Wellenmotoren. Der Einsatz von VSD (Variable Speed Drive) ermöglicht die Ansteuerung verschiedener Betriebspunkte.

punker stellte Citizen das Konzept dieser neuen Lüfterradserie vor und präsentierte eine Analyse die zeigte, dass der zukünftige Einsatz von Dclassic Ventilatorrädern 90% der Artikelvielfalt, die Citizen in den letzten 20 Jahren von punker gekauft hatte, ablösen könnte. In Kombination mit unterstützenden Dienstleistungen von punker, wie z.B. einer kundenspezifischen DLL-Datei mit Leistungsdaten für die Citizen-eigene AHU-Konfigurationssoftware, würde der Einsatz von Dclassic ein einfaches Plug Fan-Design ermöglichen. punker liefert die Dclassic-Lüfterräder mit der passenden Einströmdüse für einen optimalen Luftstrom. Die Einströmdüse ED 11 ist mit einem Anschluss für Druckentnahmestellen ausgestattet, der eine einfache Überwachung und Einstellung der Systemleistung der Klimaanlage ermöglicht.

Ein Vergleich der Kennlinien der bisher eingesetzten Lüfterräder mit dem Dclassic ergab eine Steigerung des statischen Wirkungsgrades von bis zu 5%. Für Vergleichsmessungen im Citizen-Labor wurden Musterräder unterschiedlicher Breite geliefert, die die berechnete Leistung bestätigten. Unser Kunde hat das Design seiner zukünftigen Plug Fans abgeschlossen und den ersten Serienauftrag für Dclassic erteilt.

Citizen bestellt schwankende Mengen, basierend auf dem konkreten Bedarf für das jeweilige AHU-Projekt. Durch den standardisierten Charakter der Dclassic-Serie kann punker kurze Taktzeiten realisieren, das Transportvolumen und die Containerbeladung entsprechend den Anforderungen unserer Kunden optimieren und eine sichere Verpackung für den Seetransport bieten.

Die Umstellung auf die Dclassic Ventilatorräder bot einen weiteren substantiellen Vorteil für unseren Kunden: Citizen bezieht nur noch 19 verschiedene Lüfterräder von punker, was die Anzahl der verschiedenen Komponenten um 90% reduziert.

Stimmen zum Projekt

Our main objective was to design our own plug fan and increase the system efficiency of our Air Handling Units. On top of that, we reduced our component variety to a minimum which helped us save time and money.

Kamalesh MehtaCEO | Citizen Groupwww.citizenindia.com

Eine Standardisierung wie im Falle von Citizen bedeutet eine WIN-WIN-Situation für uns als Hersteller wie auch für Citizen als unseren Kunden: schnelle Verfügbarkeit, Kosteneffizienz, Einsatzvielfalt, etc. Mit der Entwicklung der D-Serie verfolgte punker somit zwei Zielvorgaben: 1) Standardisierung 2) eine Neuentwicklung auf höchstem technischen Niveau.

Jürgen BeinkeGlobal Sales Director (CEO) | punker Group

punker D-Series

Die punker D-Serie wurde mit Blick auf ähnliche Anforderungen entwickelt, immer mit dem Ziel maximaler Energieeffizienz. Die vier Modelle der D-Serie eignen sich für den Einsatz in jeder freilaufenden HVAC-Anwendung, da sie unterschiedliche statische Druckanforderungen von 1.000 bis 4.500 Pa  erfüllen und Volumenströme von bis zu 70.000 m³/h liefern. Flexible Motoranbaumöglichkeiten machen diese Lüfterräder kompatibel mit AC- und EC-Motoren mit oder ohne Frequenzumrichter (VSD). Die D-Serie ist sowohl für neu gebaute als auch für nachgerüstete Klimageräte geeignet.